Der Maler Rudolf Bellenzier

RUDOLF BELLENZIER  – 1922-1990 – EIN MEISTER DER GRAPHIK

Nach der Volksschule Besuch der Gartenbauschule in Innsbruck. Bei Kriegsausbruch Abbruch seines Studiums der Botanik in Wien und Fronteinsatz in Finnland. Später Studium der Malerei bei Prof. Blask in Brixen, daneben Photograph und Dekorateur. Seit 1957 als freischaffender Künstler in Meran zu Hause. Bellenzier entwickelte eine eigene graphische Technik – die Xylolithographie, bei der Holzschnitt und Steindruck nacheinander auf demselben Blatt eingesetzt werden, was zu sehr interessanten Ergebnissen führte.

Arbeitskreis Visuelle Dokumentation, e.V.
©1989

 
 

Aus dem Bildarchiv

Lana_Gemueseanbau_WSC0007 Posten_am_Koenigsmannl_WSC0124 _WSC0153 Tisens_Friedhof_Grableuchte_AS-912_028