Geiger der Berge

DIE „GEIGER DER BERGE“

waren bis in die frühen 1980er Jahre eine der seltenen Streichergruppen, die sich zeit-lebens mit großer Hingabe der echten Volks-musik verschrieben hatten.

Gemeinsames Musizieren nach des Tages Arbeit als Bauern oder Handwerker wurde von den Passeirer Geigern leidenschaftlich gepflegt.
Man spielte auf bei Hochzeiten, Jahrmärkten und Volksfesten.

Mit seinem ungemein feinfühligen Film hat Pim de Vroom ein bedeutendes Dokument auf dem Gebiet der Visuellen Anthropologie des Alpenraumes geschaffen.

Landwirtschafts-Museum Brunnenburg
Arbeitskreis Visuelle Dokumentation, e.V.
©1978-2010

 
 

Aus dem Bildarchiv

Lana_Mitterlana_Gadner-Hof_AS-Albumphoto-NT_008 TN-AS_Riffian_002 Schlanders_Wirtsschild_Zum-Schwarzen_Widder_AS-Albumphoto_180 GARDONE_WOHNSITZ_VON_SS_GENERAL_KARL_WOLFF_DSC_0102