Heuziehen von der Hochalm

Diese s/w Dokumentation des IWF (E-843)  entstand 1964 auf der Pfinnalm und in St. Magdalena im Gsiestal. Nach der Bergheuernte wurde das getrocknete Heu in Stadeln gelagert, um es dann bei Bedarf im Winter mit der ‚Farkel‘ – einem besonderen Transportgerät auf Kufen- und einigen Schlitten durch den Schnee zum Hof zu bringen.

 
 

Aus dem Bildarchiv

Riffian_Friedhof_Grabkreuz_Hufeisen_AS-Albumphoto_055 23_Schenna_Haus_Scheinarchitektur-AS-912_006 74_Vahrn_Palmbuschen-am-Gartenzaun_AS-KB_018 DSC_0067