INGA HOSP & RADIO FREIES TIROL – ZEITZEUGEN DER 1960er JAHRE IN SÜDTIROL

Mitte der turbulenten 1960er Bombenjahre rund um den BAS – Befreiungsausschuss Südtirol – erklangen plötzlich im Rundfunk sehr markante und mit einer auf Hackbrett eingespielten Kennmelodie eingeleitete Sendungen von RADIO FREIES TIROL, die auf Deutsch, Italienisch, Französisch und Englisch auf das schwelende Südtirolproblem aufmerksam machten und einen eindringlichen Appell an alle freien Nationen richteten, dem kolonialistischen und neofaschistischen Auftreten der italienischen Staatsmacht in Südtirol Einhalt zu gebieten und der Österreichischen Minderheit in Südtirol endlich jene Rechte zum Schutz der bodenständigen Kultur und Sprache einzuräumen, die im Friedensvertrag von Versailles international verankert sind.

 
 

INGA HOSP & RADIO FREIES TIROL – ZEITZEUGEN DER 1960er JAHRE IN SÜDTIROL

Mitte der turbulenten 1960er Bombenjahre rund um den BAS – Befreiungsausschuss Südtirol – erklangen plötzlich im Rundfunk sehr markante und mit einer auf Hackbrett eingespielten Kennmelodie eingeleitete Sendungen von RADIO FREIES TIROL, die auf Deutsch, Italienisch, Französisch und Englisch auf das schwelende Südtirolproblem aufmerksam machten und einen eindringlichen Appell an alle freien Nationen richteten, dem kolonialistischen und neofaschistischen Auftreten der italienischen Staatsmacht in Südtirol Einhalt zu gebieten und der Österreichischen Minderheit in Südtirol endlich jene Rechte zum Schutz der bodenständigen Kultur und Sprache einzuräumen, die im Friedensvertrag von Versailles international verankert sind.

 
 

Aus dem Bildarchiv

Latsch_Friedhof_Grabplatte_AS-Albumphoto_130 TN-AS_Latsch_001 33_Meran_Karfreitagumzug_AS-912_007 Riffian_Friedhof_Grabkreuz_Auge-Gottes_AS-Albumphoto_056