Keschtnriggl zum Schälen der Kastanien

DER ‚KESCHTNRIGGL’

ZUM SCHÄLEN
GEBRATENER KASTANIEN

So unscheinbar dieses Gerät erscheint, so genial sind seine Erfindung und Konstruktion.

Am Steinweiher-Hof in Völlan verfolgen wir die Herstellung dieses äußerst ingeniösen Gerätes aus Kastanienholz. In seiner Einfachheit und ergologischen Perfektion ist der wirklich ‚hetzig’ aussehende KESCHTNRIGGL ein klassisches Beispiel des bäuerlichen Erfindergeistes.

Beim Hin- und Herrütteln der eingefüllten gebratenen Kastanien lösen die im ‚Riggl’ aufstehenden Querrippen mühelos die rußigen Schalen von der begehrten Frucht. Und so besagt ein gängiger Spruch beim Törggelen : „Auf drei Keschtn, a Glasl Wein ! – Prosit und Wohlleben !

Visuelle Anthropologie
I – 39010 GARGAZON / Meran
hallerfilm@yahoo.de

© 1990/2010

 
 

Aus dem Bildarchiv

Ortler_Spuren_im_Schnee_WSC0078 222_Lana_Muehle-bei-Tscherms_AS-912_057 St.-Martin-in-Passeier_Armenhaus_AS-Albumphoto_062 262.13_Sterzing_Altweibermuehle_1938_AS-KB_121