Visuelle Anthropologie

Über Visuelle Anthropologie

Die Visuelle Anthropologie widmet sich der bildlichen Erfassung, Darstellung und Analyse aller menschlichen Lebensumstände: von der Geburt bis zum Tod, vom Handwerk, zum Brauchtum, zu Kult und Alltag, zu Gedankenräumen und künstlerischem Schaffen.

Zum Unterschied vom geläufigen Allerwelts-Fernsehen, stehen zu Anbeginn einer anthropologischen Dokumentation umfassende, interdisziplinär ausgerichtete  Feldforschung und teilnehmende Beobachtung, die mitunter Monate und Jahre in Anspruch nehmen können. (vgl. Wikipedia : Ethnologie / Visual Anthropology / Volkskunde & Medien.

Die moderne Visuelle Anthropologie nimmt sich darüber hinaus auch Inhalten zu weitest gefächerten Themen-Paletten aus unserer Kultur- und Zeitgeschichte sowie deren kritischer Interpretation in Vergangenheit und Zukünftigkeit an.

In Südtirol beginnt Visuelle Anthropologie im Vorfeld der Option der Südtiroler für das Dritte Reich, als Richard Wolfram um 1940 für die Deutsche Kulturkommission und das Deutsche Ahnenerbe Bauersleute filmte, den Alltag photographierte, Höfe skizzierte und Brauchtum aufzeichnete. Diese und ähnliche Arbeiten (vgl.Archiv Arthur Scheler-Bildarchiv hier) sollten eine kulturelle Kontinuität der Südtiroler Eigenheit in den neuen Siedlungsgebieten in Polen, auf der Krim und in Burgund gewährleisteten.

Erst Mitte der 1960er Jahre interessiert sich dann wieder Franz Simon vom ‚Institut für den Wissenschaftlichen Film’ (IWF) in Göttingen für Themen zur Südtiroler Volkskunde. Simon dreht vor allem im Gsieser- und im Pustertal über Almen, Handwerker, Korn und Roggen, Brot und Brauchtum. Im Zuge der Ermittlungen der Carabinieri zur ersten Welle der Anschläge der Südtiroler Freiheitskämpfer, erhält das Kamerateam des IWF keine Einreiseerlaubnis mehr nach Südtirol, das richtungweisende Vorhaben erlischt. Geblieben sind allerdings etwa 40 wunderbare 16mm s/w Film-Dokumente, die über die EC-Encyclopaedia Cinematographica weltweit einzusehen sind.

1974 setzt dann der Ethnologie Student Franz J. Haller die Filmarbeit des IWF in Südtirol in Eigenregie fort, unterstützt vom Referat-S der Nordtiroler Landesregierung und dem BM für Unterricht und Kunst in Wien. Seine Filme liegen ebenfalls im Archiv der EC auf.

Nachdem das IWF in seiner ursprünglichen Form nicht mehr besteht, stellt www.tirolerland.tv  dieses wahrlich wertvolle Filmmaterial vor, damit es nicht in Vergessenheit gerät.

 

Über das IWF – Institut für den Wissenschaftlichen Film in Göttingen :

Die IWF Wissen und Medien hat zum 31.12.2010 den Betrieb eingestellt und befindet sich seit 01.01.2011 in Liquidation. Vorübergehend können daher die Medien der IWF-Sammlung weder zum Kauf noch zum Erwerb von Nutzungsrechten angeboten werden. Im Rahmen der Liquidation soll die IWF-Sammlung auf eine geeignete Einrichtung übertragen werden, die gewährleistet, dass die Medien auch in Zukunft zur Nutzung in Wissenschaft und Lehre zur Verfügung stehen. Hierfür gibt es verschiedene Optionen, deren Prüfung voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Sobald eine Entscheidung getroffen ist, werden Sie auf dieser Seite informiert :  www.iwf.de/firma_de.html

 

Über Franz J. Haller :

CURRICULUM  VITAE                                                                                   

 

franzhaller@msn.com                   www.tirolerland.tv                        hallerfilm@yahoo.de

    • * 2.4.1948 in Meran (Südtirol / Italien), Klassisches Gymnasium
    • 1966 Rutgers College, New Jersey (USA)
    • seit 1968 volkskundliche Feldforschung und Fotodokumentation in Südtirol
    • 1972 Feldforschung in Zentralafrika (Niger, Nigeria, Tchad, Kamerun) über Migration / Urbanisation BM für Wissenschaft &  Forschung Wien
    • 1974 Mitbegründer Landwirtschafts-Museum Brunnenburg, Dorf Tirol-Meran
    • 1974 Spezialisierung in Visueller Anthropologie Inst. Wiss. Film in Göttingen
    • 1974 ethnoarchäologische Feldforschung Marocco, Algerien, Tunesien
    • 1975 ethnographische Filmexpedition zu Tieflandindianern am Rio Vaupès und Rio Riráparaná (Kolumbien) mit Max Planck Inst. für Humanethologie, BM für Wissenschaft & Forschung Wien
    • 1976 Promotion an der Universität Wien in Ethnologie und Kunstgeschichte
    • 1976 Mitglied der IUAES – International Union of Anthropological and Ethno-logical Sciences der UNESCO
    • 1976-1979 Forschungsprofessor an der Pontificia Universidad Catòlica in Quito, Ecuador, im Auftrag  der Organizaciòn de los Estados Americanos
    • 1979 Seminar über Tieflandindianer an der Universidad de los Andes, Bogotà
    • seit 1979 freier Journalist und Dokumentarfilmer
    • 1984-1999  Deutschunterricht an italienischen Oberschulen in Südtirol
    • 1987 1° Preis bei der „Settimana del Film Antropologico – Universität Palermo für den Film „Vorindustrielle Agrartechniken in Südtirol“
    • 1987 Veranstaltung  der 1° Retrospektive über den Volkskundlichen Film in der Regio Alpina in Bozen
    • seit 1988 Mitglied der Journalistenkammer in Rom
    • 1988-1994 Dozent in Visueller Anthropologie der Universität Innsbruck
    • 1994 Laurea in Lettere e Filosofia – an der Universität Trient
    • 1998-1999 Dozent für Kulturgeschichte des Alpenraumes – Universität Bozen
    • 2008 Preis der 22. Wirtschafts-Film-Tage in Wien
    • 2010 Film Seminar DEF – Days of Ethnographic Film Ljubljana
    • Autor von 140 kulturgeschichtlichen Filmdokumentationen für Wissenschaft und Fernsehen.
    • 2012 Gründung des Internet- Foto- & Film-Portals   www.tirolerland.tv

–                Sprachen : D / I / GB / SP / F

                    

Back-Catalogue

PUBLIKATIONEN  &  FILME

P – Artikel / Printmedien
I – IWF – Institut für den Wissenschaftlichen Film, Göttingen
F – Filmdokument  (Kamera / Schnitt / Kommentar)
RAI-TV – Radiotelevisione Italiana, Sender Bozen –  Dokumentarfilm

1972
– Feldforschung : Migration and Rehousing in the Lake Tchad Aerea, Bundesministerium für Wissenschaft & Forschung, Wien (P)
1974
–  Der Strickenmacher – Ultental (P/F/I)
1975
Ethnographische Filmexpedition Kolumbien (SA) : (16mm-Film)
–  Herstellung einer Maske / Cubeo – Kolumbien (P/F/I)
–  Herstellung einer Maske / Makuna – Kolombien (P/F/I)
–  Flechten eines Sammelkorbes / Macù – Kolumbien (P/F/I)
–  Hauseinweihung (maloca) mit Federschmuckfest und rituellem
Drogenkonsum / Barasana – Kolumbien (P/F/I)
–  Zubereitung von Cocapulver / Taiwano – Kolumbien (P/F)
–  Herstellung eine Fischpfeiles / Cubeo – Kolumbien (P/F)
–  Herstellung eine Reflexbogens / Cubeo – Kolumbiem (P/F/I)
–  Herstellung eines Blasrohres / Taiwano – Kolumbien (P/F/I)
–  Herstellung von Tanzstäben / Cubeo – Kolumbien (P/F/I)
–  Flechten einer Maniokpresse (tipitì)/ Cubeo – Kolombien (P/F/I)
1976
–  Indigenas Olvidados  – Indianer in der  Erdölkultur –  Universidad Catòlica Quito/ Ecuador und Österr. Lateinamerika-Inst. Wien (P/F)
1978
–  Bau einer Fuchsfalle / Südtirol – Ultental (P/F/I)
1979
–  Das Handwerk des Rädermachers / Südtirol – Ultental (P/F/I)
–  Das Handwerk des Webers 1. Teil / Südtirol – Ultental (P/F/I)
1980
–  Wurst- und Speckmachen / Südtirol – Villanders (P/F/I)
1981
–  Das Handwerk des Faßbinders / Südtirol – Villanders (P/F/I)
1982
–  Herstellen eines Holzschuhes (knosp) / Südtirol – Ulten (P/F/I)
–  Pflügen mit dem ‚radelpfluag‘ / Südtirol – Flaas (P/F/I)
–  Das Brauchtum des Scheibenschlagens / Südtirol  (P/F)
1983
–  Das Handwerk des Webers / Südtirol – Ultental (P/F)
–  Das Handwerk des Rädermachers / RAI-TV  (I)
1984
–  Vom Pflug zum Brot / (F)RAI-TV
–  Vorindustrielle Agrartechniken in Südtirol (P/F)
–  Jahresbrauchtum in Südtirol (P/F)
–  Volkskunde und Film – in Tiroler Volkskultur, Nr.10, Bozen (P)
1986
–  Der Maler Hans Ebensperger / (F) RAI-TV
–  Herstellung eines Schuhs für die Meraner Frauentracht (P/F)
–  Das andere Meran … eine Stadt erzählt /  mit  P. Lloyd (F) RAI-TV
–  Max Valier, mit M. Deghenghi / (F) RAI-TV
1988
–  Issues of Visual Anthropology, Hersg.Edition Herodot, Göttingen (P)
–  The costume of Scheibenschlagen, ibid. (P)
–  Der Maler Robert Graf Du Parc in Meran / mit P. Lloyd / (F) RAI-TV
–  Vom Rationalismus zur Regimearchitektur : Südtirol 1925 – 1940 / (F) RAI-TV
–  Visual Anthropology and didactics – in ‘Teaching Visual Anthropology ed. Paolo Chiozzi, Università di Firenze (P)
1990
–  Der Kartograph Franciscus Eusebius Chini / (F)RAI-TV
–  Der Maler Rudolf Bellenzier / (F) RAI-TV
–  Das Handwerk des Kunstschmiedes / Südtirol – Lana (P/F)
–  Das Handwerk des Zeugschmiedes / Südtirol – Lana (P/F)
–  Volksmedizin: die Behandlung von Ischias  –  Meran (P/F)
1991
–  Eine Weinpresse (torggl) aus dem Jahre 1691 nach 300 Jahren in Funktion / Naturns (F)   >>> RAI-TV  1998
–  Kastanien…. eine stachelige Sache – Museum Brunnenburg, mit
Siegfried de Rachewiltz und Bernd Insam (F) >>> RAI-TV
–  Mischtziachen / Düngemethoden / Südtirol – Pustertal  (F)
–  Heimatpflege in Südtirol, (F)
1992
–  Erdeführen mit der ‚breatlatt‘ / Südtirol –  Naturns (F)
1993
–  Alois Negrelli, der Ingenieur des Suez-Kanales / (F) RAI-TV
1994
–  Baugeschichte von Schloß Tirol – 1 / Tiroler Landesausstellung ”Eines Fürsten Traum“, Schloß Tirol (F) RAI-TV
–  Kalkbrennen / Südtirol – Montan  / Umweltamt Bozen (F)
–  Leben am Steilhang – Trag- und Ziehgeräte in den Tiroler Alpen,  Musem Brunnenburg / mit Siegfried de Rachewiltz  (F)
–  Isna : Massentourismus am Nil (F)
1995
–  Von Hüten, Hutern und Hutträgern, mit Studenten Institut für Volkskunde der Universität Innsbruck (F)
–  Tiroler Kitsch – 1.Teil  (F), mit Studenten Volkskunde Uni Innsbruck
–  Ethnizität und Zusammenleben – in Yearbook of Visual Anthropology ed.  Paolo Chiozzi – Università di Firenze  (P)
–  100 Jahre Strom in Tirol – vom ersten elektrischen Licht / RAI-TV (F)
–  Treber – Weinbrand mit Tradition (F)
1996
–  Bilder und Zeichen des Geistes – Buchmalerei in Kloster Neustift bei Brixen / RAI-TV
–  Der Saltner, mit G. Deghenghi / (F) RAI- TV
–  Drehorgeln in Meran, mit G. Deghenghi (F) RAI – TV
–  ‚Zeit im Eis´ mit Sebastian Marseiler und Udo Bernhart, Athesia (P)
1997
–  Streiflichter der Zeitgeschichte – 1 : Die Front im Eis – Ortler 1916-18. Das Bildarchiv von Oberleutnant Franz Haller, Meran / (F) RAI-TV
–  Die russische Stuftung Borodine in Meran / (F) RAI-TV
1998
–  Die erste Seilbahn der Welt: Bozen-Kohlern / (F) RAI-TV
–  Die Baugeschichte von Schloß Tirol II  / Museum Schloss Tirol (F)
–  Neue Wege wagen : Oswald Zoeggeler – Architekt / (F) RAI-TV
–  Das Land Tirol in der Kartographie vom Altertum bis Peter Anich Universität Pisa / (F) RAI-TV
–  Zeugnisse aus Bauernhand : 25 Jahre Landwirtschafts Museum
Brunnenburg / (F) RAI-TV
1999 –  Tiroler Kitsch: über das Geschäft mit dem Niedlichden /(F) RAI-TV
–  Petri Heil ! – Die Fischerei in Tirol von Kaiser Maximilian bis heute (F) RAI-TV
2000
–  Streiflichter der Zeitgeschichte – 2:  Der 20. Juli 1944 – das Attentat auf Hitler – und die  Südtirolfrage /  mit Walter Regele / (F) RAI-TV
–  Obstbau in Lana : von den 40er Jahren bis heute / (F) RAI-TV
–  Zigeunergräber in Niederlana / (F) RAI-TV
2001
–  Der Maler Jakob de Chirico , mit Peter Lloyd / (F) RAI-TV
–  Ad „BSE“ – Aktionskunst mit Peter Tribus / (F) RAI-TV
–  Pilgerwege in Südtirol / Universität Pisa  &  RAI-TV (F)
–  Europa entdeckt das Antlitz Chinas : Martino Matrini, SJ : Autor des ersten in Europa publizierten Atlanten Chinas (1650) und der ersten Grammatik des Chinesischen / (F) RAI-TV
–  Tiroler Loden – Vom Handweber zur Tuchfabrik / (F) RAI-TV
2002
–  Trinkstuben in Sudtirol / (F) RAI-TV
–  Der Maler Gerald Strasser : Meran und München (F)
–  Schatten & Licht : Kunstinstallationen an Littfaßsäulen in Meran /
Künstlerbund Bozen (F)
–  Baugeschichte Schloß Tirol : Mittalalterarchäologie / Landesmuseum
Schloß Tirol (F)
–  Pavel Schmid – Aktionskünstler, Meran / Künstlerbund Bozen (F)
–  Tiroler Weinbau  (1. Teil) – von Meinhard II. bis zum Arzt Hippolyt Guarinoni – mit Siegfried de Rachewiltz / Landesmuseum Schloss Tirol  / (F) RAI-TV
2003
–  Streiflichter der Zeitgeschichte – 3 :  Agenten – Schieber – Profiteure Kriegsende in Südtirol 1943-1945 : Unternehmen Bernhard – Albert Speer auf Goyen – Im Netz der Geheimdienste  / mit Shraga Elam, Gerald Steinacher, Walter Regele / (F) RAI-TV
2004
–  Meran wird ein Curort : Die Gründerjahre 1823-1861 und das Wirken des Meraner Bürgermeisters Valentin Haller / (F) RAI-TV
–  Tiroler Weinbau  2. Teil :  Der Wein in der Reiseliteratur 1680-1880 Landesmuseum Schloß Tirol / (F) RAI-TV
2005
–   ’s Ladele – … über das allmähliche Verschwinden einer liebgewonnenen Einrichtung / (F) RAI-TV
–  Museo Scienze Naturali, Trient: Gestaltung der Ausstellung M. Martini und sein Einfluß auf das Bild Chinas in Europa (P)
–  Landesmuseum Schloß Tirol : Ausstellung zur Weltumsegelung der Österreichischen. Fregatte „Novara“ – Gestaltung der Fenster : (P)
a)  Sepp von Seppenburg – Indianerreduktionen in Argentinien
b)  Martino Martini – erster Atlas  &  chin. Grammatik in Europa
c)  Der Geograph J. Tieffenthaler aus Südtirol vermisst den Ganges
d)  Sigmund Freud und das Cocain – eine Chronologie
e)  Coca-Herstellung unter Tieflandindianern – 16mm Film 1975 (F)
–  Streiflichter der Zeitgeschichte – 4  „Ettore Tolomei & der italienische Nationalismus in Südtirol “, mit  Walther Regele,  Süd- & Nordtiroler Landesregierungen / (F) RAI-TV
–  Von Mischtknollen & Mischtloaben –  Ergologie und Technologie des Felderdüngens im Mühlwalder- und Langtauferertal / (F) RAI-TV
2006
–  Tiroler Weinbau 3. Teil : Rund um den Weingenuß : Von Flaschen, Korken, Korkenziehern und Gläsern  (F) / RAI-TV
–   Brennerei Unterthurner, Marling (F)
–  Edition der Langzeit Filmdokumentation (1992-2002) : (F) Baugeschichte von Schloß Tirol (3. Teil) Landesmuseum Schloss Tirol
–  Ein Malerleben in Meran : Friedrich Wasmann und seine Zeit  (1830-1886)  / (F) RAI-TV
2007
–   Die Hostie – das Brot des Herrn (F) / RAI-TV
–  Moderne Holzarchitektur in Südtirol (F) / Technisches Innovationszentrum, Bozen
2008
–   Speck und Wurst (F) RAI / TV
–  Der Ansitz Talegg – die ideale Renaissancevilla (F) / RAI-TV
–  Die Kirche von Kischi – größte Holzkirche der Welt : Flußreise zum Weltkulturerbe der UNESCO in Karelien (F)
–  Der Kuntersweg – Handelsweg zwischen Nord & Süd (F) / RAI-TV
–   Sigmundskron 1957-2007 Gedenkfeier – LH Dr.Luis Durnwalder (F)
2009
– Streiflichter der Zeitgeschichte – 5  ‚Südtiroler in Mussolinis Abessinien  Krieg 1935 – 1941 (F) / RAI-TV mit G. Steinacher, Univ. Innsbruck
–  Brauch-Sitte-Alltag :  Egetmann’-Umzug in Tramin – 1981-2009 (F)
–  Streiflichter der Zeitgeschichte – 6  ‚Andreas Hofers Letzte Reise’ (F) RAI-TV
–  Ladinische Fassung der Dokumentation : Ettore Tolomei & der italienische Nationalismus in Südtirol (F)
2010
–  Die ‚Laurin-Fresken’ von Bruno Goldschmitt (1911) in der Bar des Hotel-Laurin in Bozen (F)
2011
–  Zur Kulturgeschichte des Pfluges in Tirol – mit S. de Rachewiltz /Landesmuseum Schloss Tirol (F)
–  Italienische Fassung der Dokumentation : Ettore Tolomei & der italienische Nationalismus in Südtirol (F)
–  Filmaufnahmen Südtiroler Zeitzeugen für das USHMM – United States Holocaust Memorial Museum – Washington, mit Gerald Steinacher / Center for European Studies – Harvard University (F)
2012
–  Streiflichter der Zeitgeschichte – 7 – Fluchtziel Südtirol: Die letzten Tage der ‚Repubblica Sociale Italiana (Salò)’  (F) / Region Trentino – Südtirol/Stiftung Südtiroler Sparkasse /Laurin Stiftung Liechtenstein
–  Der Passeirer Arzt Joseph Ennemoser : Vom Hüterbuben zum  Freiheitskämpfer, Arzt und Magnetiseur  –  Gemeinde Moos/Passeier / Stiftung Südtiroler Sparkasse  (F)
–  In Fuga verso l´Alto Agige : Gli ultimi giorni della RSI – Repubblica Sociale Italiana 1943-45 – Region Trentino-Südtirol / Stiftung Südtiroler Sparkasse / Laurin Stiftung Liechtenstein  (F)
–  Streiflichter der Zeitgeschichte – 8 : Der Bildhauer Hans Piffrader : Kunst & Diktatur – und der lange Arm des Faschismus  / Stiftung Südtiroler Sparkasse / Region Trentino-Südtirol / Laurin Stiftung Liechtenstein  (F)

Filme in Arbeit :

                 
–  Tiroler Sakralkünstler in Lateinamerika (UNESCO Welt-Kulturerbe)
–  Der Partisan Ludwig Ratschiller, Grenzgänger zwischen den Fronten
–  Leben am Steilhang 2. Teil: Volkskundliche Rettungs-Dokumentation mit S. de Rachewiltz – Südtiroler Landesmuseum Schloss Tirol
á jour  Oktober  2012

 

Dr. Franz J. Haller

I–39010 GARGAZON / Meran,  Feldweg  2a

Tel. +39-0473-290948 mobil +39-335-5463399

hallerfilm@yahoo.de

 
 

Aus dem Bildarchiv

Transport_WSC0039 _WSC0177 79_Schenna_Tall_Bergmuehle_AS-KB_024 SOIANO_GARDA_GOLF_ex_MINISTERO DELLA DIFESA_DSC_0117