HANS BENEDIKTER (1) : ZEITZEUGEN DER 1960er JAHRE IN SÜDTIROL

Hans Benedikter, geboren 1940 in Prettau im Ahrntal, schildert in seinen Kindheitserinnerungen den Zusammenbruch der Wehrmacht 1945 sowie eine Reihe glücklicher Zufälle, die sein Leben nachhaltig prägten.
Er erzählt von Gymnasial- und Studienzeit in Wien, seiner Arbeit als Journalist bei der Zeitung „Die Presse“, seiner Bekanntschaft und Freundschaft mit dem späteren Bundeskanzler Bruno Kreisky sowie seiner Arbeit im Presseamt unter Silvius Magnago. Benedikter würdigt die entscheidende Rolle der Südtirol-Aktivisten des BAS bei der Internationalisierung des Südtirol- problems vor der UNO und geht ein auf seine innerparteiliche kritische Tätigkeit im Rahmen der Paket-Abstimmung in Meran sowie seine langen Jahre im Parlament in Rom.

 
 

HANS BENEDIKTER (1) : ZEITZEUGEN DER 1960er JAHRE IN SÜDTIROL

Hans Benedikter, geboren 1940 in Prettau im Ahrntal, schildert in seinen Kindheitserinnerungen den Zusammenbruch der Wehrmacht 1945 sowie eine Reihe glücklicher Zufälle, die sein Leben nachhaltig prägten.
Er erzählt von Gymnasial- und Studienzeit in Wien, seiner Arbeit als Journalist bei der Zeitung „Die Presse“, seiner Bekanntschaft und Freundschaft mit dem späteren Bundeskanzler Bruno Kreisky sowie seiner Arbeit im Presseamt unter Silvius Magnago. Benedikter würdigt die entscheidende Rolle der Südtirol-Aktivisten des BAS bei der Internationalisierung des Südtirol- problems vor der UNO und geht ein auf seine innerparteiliche kritische Tätigkeit im Rahmen der Paket-Abstimmung in Meran sowie seine langen Jahre im Parlament in Rom.

 
 

Aus dem Bildarchiv

Geschuetztransport_WSC0184 Kleinere_Gebirgsartillerie_WSC0043 Posten_am_Koenigsmannl_WSC0124 98_ohne-Ort_Wandgemaelde_AS-KB_040